Lutz Steinbrück
Tel.: 0160/91919547
steinbruecke@gmx.de

Herzlich willkommen

auf meiner Webseite. Ich heiße Lutz Steinbrück, lebe und arbeite seit 2004 als freier Journalist und Autor (meist) in Berlin und gehöre dem Netzwerk des Berliner Journalistenbüros Freistil an. 

 

Foto: Alexander Berg

 

Journalistisches Profil

Ich schreibe journalistische Artikel, PR-Texte und bin ausgebildeter Online-Redakteur. Hauptinteressen und Schwerpunkte meiner Arbeit sind neben dem Nachrichtenjournalismus vor allem Themen aus den Bereichen Kultur, Bildung, Medien und Gesellschaft. Artikel habe ich u.a. in der Frankfurter Rundschau, in der Berliner Zeitung, im Tagesspiegel, in der taz, auf stern.de, fluter.de und in der ver.di publik veröffentlicht. 

 

Aktuelle Tätigkeiten

Seit 2011 arbeite ich als Online-Redakteur und Lektor für die Nachrichtenagentur pressetext. Als Blogtexter und Redakteur bin ich für den Bildungsmessen-Veranstalter ICWE tätig. Darüber hinaus verfasse ich Reportagen und Berichte für Zeitungen, Magazine und Onlinemedien.

 

Bisherige Einsatzbereiche  

Als Redakteur habe ich zuvor u.a. Publikationen des Teltower Stadt Blatt-Verlags (u.a. Wirtschaftsführer "Wirtschaft kompakt", 2010), das Veranstaltungsmagazin "Potsdam Tipps" (Potsdamer Zeitungsverlagsgesellschaft / Verlag Der Tagesspiegel, 5/2007) sowie die Webseiten der "Berliner Literaturkritik" verantwortet und war 2016/17 für die Deutsche Universitäts-Zeitung tätig. 2010/11 wirkte ich als Online-Redakteur am Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Instituts für Luft- und Raumfahrt mit. 2009/10: Redaktionelle Mitarbeit an Veranstaltungsseiten von Welt kompakt, Berliner Morgenpost und taz. Darüber hinaus schrieb ich Blog-Beiträge (u.a. für das Berlin-Portal Qiez.de) und Texte u.a. für den Buchverlag Droemer Knaur, die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung sowie für Kommunikationsagenturen und habe Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Medienbeobachtung gesammelt.

    

Vorgeschichte

Geboren wurde ich 1972 in Bremen. Nach dem Abitur studierte ich in Oldenburg das Lehramt für Grund- und Hauptschulen (Abschluss: 1.Staatsexamen) und anschließend im Magisterstudiengang von 2000 bis 2004 Germanistik und Anglistik mit dem Schwerpunkt Literaturwissenschaft. Seit 2000 arbeite ich journalistisch. Neben dem Studium: Praktika bei der dpa (Bremen), taz (Bremen) und der Nordwest Zeitung (Oldenburg). Für die taz nord, die NWZ und weitere regionale Medien war ich über Jahre als freier Mitarbeiter tätig.

 

Nach dem Studium 2004 Umzug nach Berlin, Stationen u.a. als Redakteur der "21" (Magazin für zukunftsfähige Bildung, angesiedelt am Institut Futur der Freien Universität Berlin), Autor der Stiftung Bürgermut, regelmäßige Artikel in taz und Tagesspiegel, Volontariat zum Online-Redakteur in der Redaktion der Berliner Literaturkritik (2006/07); dort auch Mitarbeit am Jokers-Online-Literaturkalender (i.A. der Verlagsgruppe Weltbild) und als Texter von Hintergrundberichten und Artikeln des Bücher-Wikis.